Das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Freiberg

Blick auf das "Albertinum"

1515 aus humanistischem Geist entstanden, zählt das heutige „Geschwister-Scholl-Gymnasium“ in Freiberg zu den ältesten Bildungseinrichtungen Sachsens. Im Jahre 2005 erfolgte nach umfassenden Rekonstruktionsmaßnahmen die Einweihung des erweiterten Gebäudekomplexes, bestehend aus den Häusern „Albertinum“ und „Dürer“, sowie der Sportanlage mit der Dreifelderturnhalle „Ulrich Rülein“. Das „Geschwister-Scholl-Gymnasium“ Freiberg möchte seinen Schülern eine umfangreiche, leistungsorientierte Allgemeinbildung vermitteln. Besonders hervorzuheben sind das „Lernen lernen“ und die „Freiarbeit“ für die Klassen 5 und 6, die Wahl einer zweiten Fremdsprache zwischen Französisch, Latein und Russisch in der Klasse 6 und ebenso das naturwissenschaftliche, das künstlerische sowie das gesellschaftswissenschaftliche Profil, beziehungsweise die Wahl der dritten Fremdsprache Spanisch für die Schüler der Klassenstufen 8 bis 10. Neben den Leistungskursen in Mathematik, Deutsch, Englisch, Geschichte und Physik werden am Geschwister-Scholl-Gymnasium auch die Leistungskurse in Chemie und Kunst angeboten. Ergänzt wird dieses Angebot durch die beiden Wahlgrundkurse „Moderne Werkstoffe“ und „Musical“. Außerdem ist das „Geschwister-Scholl-Gymnasium“ Mitglied im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sowie dem Nationalen Exzellenz-Schulnetzwerk „MINT-EC“.

Zur Förderung des europäischen Gedankens in Bildung und Erziehung hat das Sächsische Ministerium für Kultus ab 2010 in jedem Jahr Schulen mit besonderem europäischem Engagement mit dem Gütesiegel "Europaschule in Sachsen" ausgezeichnet, den die Schulen als Namenszusatz tragen können. Auch das Geschwister-Scholl-Gymnasium erhielt diesen Namenszusatz.

Unsere Ganztagsangebote als freiwillige unterrichtsergänzende Bildungs-, Unterstützungs- und Betreuungsangebote erweitern das Spektrum an Möglichkeiten, den Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule ganzheitlich umzusetzen. Sie tragen zu mehr Chancengerechtigkeit und Leistungsorientierung sowie zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. Das Angebot unserer Ganztagsangebote finden Sie hier.

 

Blick auf das Haus "Dürer"