Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) 2011 verliehen

Quelle:http://www.netzwerk21kongress.de/images/11_zz_alle_preistraeger.jpg - Das Foto zeigt die Preisträger aller 6 Katgorien. In der vorderen Reihe die drei Vertreter unserer Schule:(v.r.n.l.: Philipp Eckstein, Jessica Stör, Anna Gemeiner)


Trotz der Beteiligung zahlreicher Leute beim Voting für den Deutschen Engagementpreis reichte es bei der "Namaste Nepal" nur für einen unglücklichen zweiten Platz . Jedoch kann sich die 2005 gegründete Schülerfirma des Geschwister-Scholl-Gymnasiums nun umso mehr über den "Lokalen Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) 2011" in der Kategorie "Jugendinitiativen" erfreuen. Gemeinsam mit Projektiniziator Steffen Judersleben fuhr eine kleine Delegation der Schülerfirma vom 08.-09.12.2011 zur Preisverleihung nach Hannover, wo sie für ihr Engagement im nepalesischen Dorf Gati vor prominentem Publikum ausgezeichnet und gewürdigt wurde.

Mit dem "Zeitzeiche(N)" wird sowohl beispielhaftes Engagement für eine lebenswerte Zukunft ins öffentliche Bewusstsein gerückt als auch dokumentiert, dass lokale und globale Nachhaltigkeitsziele längst nicht mehr „nur“ von einzelnen Initiativen verfolgt, sondern von Kommunen, den Bürger/-innen, den Unternehmen und besonders von allen Altersgruppen getragen werden.

Das Preisgeld in der Kategorie "Jugendinitiativen" ist auf 2000 Euro dotiert. Die Schülerfirma benutzt dieses Geld, um den Waisenkindern im "Spark Children Home" Waisenhaus in Kathmandu den Weg in eine gesicherte Zukunft zu ermöglichen.

Schulpartnerschaft überwindet Grenzen

Im Juni 2005 unterzeichnete unser damaliger Schulleiter Herr L.Baumann einen Patenschaftsvertrag mit der Kali Devi Primary School im Dorf Gati in Nepal. Mit zahlreichen Projekten versuchen wir, Spenden zu sammeln und Geld für die Schulpartnerschaft zu erwirtschaften. Zu diesem Zweck wurde die Schülerfirma "Namaste-Nepal-S-GmbH" mit Schülern der 9. bis 12. Klassen gegründet. "Namaste!" ist die gängige Begrüßungsformel in Nepal. Seit 2008 gibt es außerdem die "Nepali-Ho"-AG mit Schülern der Klassenstufen 5 bis 8, die diese Partnerschaft aktiv unterstützen wollen. "Nepali Ho" heißt "Es lebe Nepal".

Unser Ziel ist es, den Kindern in Gati bessere Lern- und Lebensbedingungen zu ermöglichen. Auch alle anderen Bewohner des Dorfes sollen von der Partnerschaft profitieren. So entwickelt sich dieses Projekt immer mehr hin zu einer ganzheitlichen Entwicklungsförderung für Gati und seine unmittelbare Umgebung.

Mehr Informationen auf unserer Website:

www.nepalfreiberg.de