Evaluation

"Externe  Evaluation  in  Sachsen  hat  das  Ziel  der  entwicklungsstützenden  Bewertung  der  Einzelschulen. Der Blick von außen erfolgt durch ein Schulbesuchsverfahren, welches sich an sozialwissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert. Anhand systematisch ausgewählter Kriterien und Indikatoren werden Daten zur Bewertung schulischer Qualität gesammelt und zusammengefasst.

Ziel ist es,  auf  möglichst  objektive,  d.h.  einheitliche  Art  und  Weise  verlässliche  Informationen  über  die Ergebnisse und Prozesse schulischer Arbeit zu liefern, um so Stärken und Schwächen und möglichen Handlungsbedarf der Schule aufzuzeigen.

Durch die externe Evaluation, deren zentraler Verfahrensteil  der  Schulbesuch  ist,  erfolgt  eine  Bewertung  des  aktuellen  Standes  der  schulischen Qualität."

(Dr. Dorit Stenke, Direktorin des SBI, aus dem Vorwort des Evaluationsberichtes)

Evaluationsergebnis für unsere Schule

Diese Übersicht präsentiert das Ergebnis der externen Evaluation, wir danken allen für Ihre Mitwirkung und sind stolz auf die erreichten Ergebnisse.

Verfahren der Urteilsbildung

Die  Informationen  aus  verschiedenen  Erhebungen  des  Schulbesuchsverfahrens  (z.B.  Befragungen,  Interview,  Beobachtungen)  werden  in Qualitätsurteile  überführt.  Die  Bildung  der  Qualitätsurteile  erfolgt  in  mehreren  Schritten.

Die Qualitätsurteile verdeutlichen die Stärken und Schwächen der Schule und ermöglichen ihr, den konkreten Handlungsbedarf abzuleiten. Die Bedeutsamkeit des Urteils erhöht sich je nach Bewer-tungsebene: Einzelurteile, Gesamturteile zu Kriterien, Gesamturteile zu Merkmalen. Die Tabelle 3 zeigt auf, wie die Qualitätsurteile zu interpretieren sind.