Spendenscheckübergabe im Hospiz Oederan

Verbunden mit einem kleinen Programm überreichten am Donnerstag, dem 21.3., Schüler der 10. Klassen einen Scheck über 801,76€ an das Hospiz Oederan. Das Geld wurde im Rahmen der „Genial sozial“- Aktion im Juni 2018 erarbeitet.

Nachdem uns das Wetter im November einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, fand nun am 21.3. die Spendenscheckübergabe aus der Aktion „Genial sozial“ vom Juni 2018 statt. Die damaligen 9. Klassen hatten einen Betrag von rund 2670€ erarbeitet. Für 30% davon – rund 800€  - konnten sie selbst einen Verwendungszweck suchen. Schnell entschied man, dieses Geld dem Hospiz Oederan zu spenden. In diesem Haus können unheilbar kranke Menschen in sehr privater Atmosphäre ihre letzten Lebenstage verbringen. Sie werden liebevoll umsorgt von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Betreuern. Familienangehörige können jederzeit zu Besuch kommen. Es gibt regelmäßige Auftritte  einer Gruppe Ehrenamtlicher, die gemeinsam mit den Bewohnern singen. Am Jahresende findet ein kleiner Weihnachtsmarkt statt. Das Haus ist auf Spenden angewiesen, um zum einen die Pflegeplätze anteilig zu finanzieren und zum anderen alle laufenden Kosten, wie z.B. Renovierung, Neuausstattung mit Möbeln etc. zu decken.

Außerdem gestalteten die Schüler im Kunstunterricht, unterstützt von Frau Nurse und danach auch von Frau Rudolph, unserer Schulverwaltungsassistentin, mit der Schablonentechnik Briefumschläge für die Spendenquittungen. Für einen würdigen Rahmen der Scheckübergabe sorgte ein musikalisch-literarisches Programm, das  stellvertretend für die gesamte Jahrgangsstufe von einer Schülergruppe gestaltet wurde. Bewohner und Pflegekräfte des Hospizes erfreuten sich an Melodien wie „When the Saints go marching in“ und “Memory“, Gedichten von Fontane und Kästner, einer humorvollen kurzen Geschichte und einem Sketch. Auch unsere japanische Gastschülerin, Amy Abe aus der 10/4, beteiligte sich mit einem traditionellen japanischen Tanz. Nach der Scheckübergabe wurden wir noch mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen überrascht. Außerdem erhielten wir bei einer Führung Einblick in die sehr interessante Geschichte des Hauses – einer alten Fabrikantenvilla - , erfuhren etwas über den steinigen Weg bis zur Eröffnung des Hospizes und durften uns auch verschiedenen Räumlichkeiten anschauen.

Fazit für uns: Wir haben mit der Spende an das Hospiz die richtige Entscheidung getroffen.

Die Schüler der 10. Klassen

 

Amy Abe bei ihrem japanischen Tanz
Max Porstmann liest „Schachmatt“
Jona Stenzenberger, Caspar Falkenhain, Lilien Glätzner, Fanni Höpper, Johanna Sschuke und Ella Fischer singen „When the Saints go marching in“
Benjamin Gneuß, Lilien Glätzner, Johanna Ssuschke und Laura Matthes mit „Here comes the sun“
Elisa Groß bei ihrer Rezitation von Kästners „Besagter Lenz ist da“
Rosina Rost und “Herr von Ribbeck zu Ribbeck“
Jona Stenzenberger, Caspar Falkenhain, Lilien Glätzner, Fanni Höpper und Ella Fischer singen „Les Champs-Elysées”