Das Schulprogramm des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Freiberg

Titelbild

 

Seit Beginn des Schuljahres 2007/2008 bildet am Geschwister-Scholl-Gymnasium Freiberg ein Schulprogramm die Arbeitsgrundlage. Nach einem zweijährigen Entwicklungsprozess stellte das von einer Steuergruppe erarbeitete Programm eine Synthese von Lehrer-, Schüler- und Elternansichten dar.

Vorangestellt wurde ein Leitbild, welches die sechs Säulen unserer zukünftigen Arbeit kurz und prägnant darstellen soll. Nachgestellt findet man zu jedem Gedanken des Leitbildes so genannte Entwicklungsschwerpunkte, die gleichzeitig auch den wichtigsten Teil des Schulprogramms ausmachen. Diese charakterisieren den Leitbildgedanken und legen konkrete Maßnahmen mit Verantwortlichen fest.

Unser Schulprogramm unterliegt einem dynamischen Prozess. Dies bedeutet unter anderem die Überprüfung (Evaluation) der gestellten Ziele, sowie eine eventuell nötige Anpassung des Programms an die konkrete Situation des Schuljahres.

Die Fortbildungskonzeption

Die Fortbildungskonzeption ist Bestandteil des Schulprogramms unserer Schule. Sie gilt für alle Lehrer des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Freiberg ab dem Schuljahr 2009/10.