coronavirus-4939242_1920

Neu: Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb ab 27.05.2021, Stand 26.05.2021

Ab dem 27.05.2021 wird auch für die Klassenstufen 5 – 10 wieder Präsenzunterricht im Wechselmodell durchgeführt. Wir starten am Donnerstag mit der B-Gruppe laut Stundenplan. Bitte beachten Sie auch den aktuellen Vertretungsplan.

Folgende Neuregelungen sind für unseren Schulbetrieb relevant:

  1. Ausnahmen für Geimpfte und Genesene
    Für die Teilnahme am Präsenzunterricht sind geimpfte und genesene Personen den getesteten Personen gleichgestellt. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler, die geimpft oder genesen sind, von der Verpflichtung, sich zweimal pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen, befreit sind.

    Als Genesener gilt man dann, wenn ab dem positiven PCR-Test 28 Tage vergangen sind. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen weiterhin Tests durchgeführt werden.
    Auf dem Genesungsnachweis vom Landratsamt/Gesundheitsamt werden die Daten entsprechend aufgeführt.


    Zur Nachweisführung sind Impf- oder Testbescheinigungen (Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis) einmalig zur ersten Unterrichtsstunde der unterrichtenden Lehrkraft vorzulegen.

    Sofern Ihr Kind, trotz Vorliegen der oben genannten Nachweise, weiterhin in der Schule getestet werden soll, beantragen Sie dies bitte schriftlich formlos bei der Schulleitung.

    Ausnahmen für geimpfte und genesene Personen gelten nicht, wenn sie typische Symtome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-SoV-2 aufweisen.

  2. Wegfall der qualifizierten Selbstauskunft über die Durchführung eines Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

    Die Selbsttests können nicht mehr zu Hause durchgeführt werden, sondern müssen in der Schule unter Aufsicht vorgenommen werden.

    Darüber hinaus erkennen wir auch Testnachweise,
    – die im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt (unter Vorlage eines Zertifikates in der Schule), erfolgt sind oder
    – von einem Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der Coronavirus-Testverordnung vorgenommen oder überwacht wurden (u. a. Testzentren)
    an.

    Die zu Grunde liegende Testung darf maximal 24 Stunden zurückliegen.

  3. Einhaltung der AHA-Regel

    Ab Klassenstufe 5 ist das Tragen einer medizinische Gesichtsmaske oder FFP2-Maske oder vergleichbare Atemschutzmaske (nach dem Standard KN95/N95), jeweils ohne Ausatemventil, weiterhin Pflicht. Es gelten die bestehenden Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen an unserer Schule.