Fachbereich Sprachen

Aktuelles aus​ dem Fachbereich Sprachen

Schülerpaten gesucht!

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, auch für unser Patenprojekt steht gerade eine Zeit an, die uns heftig ausbremst. Weder unsere betreuten 5. Klassen noch unsere Patenteams

Weiterlesen

Fachbereich Sprachen

Bewertung im Schuljahr 2019/2020

Für Informationen zur Bewertung in den verschiedenen Klassenstufen bitte hier klicken.

Bewertungsmatrix Klassenstufen 11 und 12

Schriftliche Textproduktion:

Bewertungsmatrix Leistungskurs
Bewertungsmatrix BLF Klassenstufe 10
Facharbeit
Operatoren im Englischunterricht
  • Liste der gemäß KMK-Beschluss im Englischunterricht und in den zentralen Aufgabenstellungen (BLF, schriftliches und mündliches Abitur) verwendeten Operatoren und deren Zuordnung zu den Anforderungsbereichen

Ein Grundstock von Operatoren wird auch vom IQB für Sachsen angeboten, allerdings ohne Zuordnung zu den Anforderungsbereichen.

Leistungskurs Englisch

Du spielst mit dem Gedanken, Englisch als Leistungskursfach zu wählen? Hier gibt’s ein paar Informationen als Entscheidungshilfe.

Portable elektronische Wörterbücher (PEW)

Seit dem Schuljahr 2017/18 sind für die Arbeit im Unterricht und in allen zentralen Überprüfungen (BLF, Abitur) neben Papierwörterbüchern auch sogenannte portable elektronische Wörterbücher zugelassen. Der Schulträger kann und muss die Finanzierung dieser Geräte nicht für alle Schüler übernehmen, da diese lediglich optionales Hilfsmittel, nicht jedoch Bestandteil der sächsischen Lehrmittelverordnung sind. Es besteht demnach kein Nutzungsanspruch.

Den Sprachfachbereichen Englisch, Französisch, Spanisch und Latein stehen momentan für die Jahrgangsstufen 9 bis 12 lediglich 120 PEW für den Einsatz im Unterricht und für zentrale Überprüfungen zur Verfügung. Schüler ab Klasse 9, die ein Gerät zur ständigen persönlichen Nutzung wünschen, müssen die Anschaffungskosten selbst tragen. Was man bei Auswahl und Kauf unbedingt beachten sollte, erfahren Sie hier.

Die Eltern ab Klassenstufe 9 wurden von der Fachkonferenz Englisch über die Möglichkeit des käuflichen Erwerbs eines Gerätes per Elternbrief informiert.

 

 

Anmeldungen für den Bundeswettbewerb Fremsprachen werden ab Mai 2020 unter

www. bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

entgegengenommen. Anmelden können sich Schüler der Klassen 6 und 7 für den Gruppenwettbewerb “Team Schule”, ab Klasse 8 zusätzlich auch für Einzelwettbewerbe . Genaue Informationen zu den verschiedenen Wettbewerben und den tollen Preisen, die es zu gewinnen gibt, entnehmt Ihr bitte der website. Die Anmeldung für die Gruppenwettbewerbe erfolgt über die Fachlehrer, Einzelteilnehmer melden sich bitte selbständig  an.

Anmeldeschluss ist der 6. Oktober 2020.

Eure Fremdsprachenlehrer beraten euch gern und stehen euch mit Rat und Tat zur Seite!

Einmal im Jahr gibt es Englisch zum Anfassen – englisches Theater “live and on stage”
 

… so auch am 27. und 28. Januar 2020.

An zwei Tagen gab es wieder drei sprachlich und inhaltlich altersgerechte Inszenierungen für alle Klassenstufen zu sehen und erleben. Und das an den Vormittagen vor ausverkauftem Haus.

“The Empty Chair” , ein Stück, das sich auf heitere Weise dem eigentlich sehr ernsten Thema “Was tun, wenn Mama einen Neuen hat?” nähert, wurde von unseren Jüngsten mit großem Interesse und sichtlichem Spaß am Geschehen verfolgt. Und nach der sich der Vorstellung anschließenden Fragerunde wissen sie jetzt auch alles über Lieblingsessen, -tiere und -farben der Schauspieler.

Ebenso witzige wie intelligente Unterhaltung gab es bei der sehr gelungenen Shakespeare-Adaption “Two Gentlemen” für die Mittelstufe. Über Freundschaft, Liebe, Betrug und Verrat werden seit Jahrhunderten spannende und lustige Geschichten geschrieben, und “Mädchen gegen Jungs” gibt es eben auch nicht erst seit “Bibi und Tina”… 🙂

Das Stück für unsere Großen war von sehr viel mehr Ernst geprägt, aber trotzdem nicht weniger unterhaltsam: “The Picture of Dorian Gray”.  Diese Geschichte über die Vergänglichkeit von Schönheit, über Sinn und Zweck von Kunst, über die Verantwortung, die man im Leben für sein Verhalten und seine Taten übernehmen muss – eigentlich ein Roman – wusste auch in der Bühnenversion zu überzeugen. Nicht zuletzt wegen der guten und sehr wandlungsfähigen Schauspieler der WHT Company.

Wir freuen uns darauf, das WHT auch im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu können – eine liebgewonnene Tradition am GSG.

Die Termine und neuen Stücke werden zu gegebener Zeit hier veröffentlicht.

Informationen zum White Horse Theater gibt es hier.

Es gibt viele Gründe französisch zu lernen
  • Frankreich ist ein tolles Reiseland (Alpen, Pyrenäen, Mittelmeer, Atlantik…) 
  • Kommunikation mit Menschen auf allen 5 Kontinenten ( 260 Millionen Menschen sprechen französisch)
  • Weitere romanische Sprachen lernen sich leichter (italienisch, spanisch…) 
  • Frankreich ist Deutschlands wichtigster Handelspartner (attraktive Arbeitsplätze in internationalem Umfeld)  

Am besten, Sie schauen sich / ihr schaut euch dieses Video an: https://www.youtube.com/playlist?list=PLgR_iMiLwrMoeBtzonNcQhk1VyLe145fh   

Notengebung und Bewertung

Klassen 6 und 7: 3 Klassenarbeiten/Jahr, mindestens 5 andere Bewertungen

Klassen 8 – 10 : 2 Klassenarbeiten/Jahr, mindestens 4 andere Bewertungen

LK 11/12: 2 Klausuren/Semester, mindestens 3 sonstige Bewertungen (12/2 mind. 2 sonstige)

GK 11/12: 1 Klausur/Semester, mindestens 2 sonstige Bewertungen

Was erwartet mich im LK Französisch?
  • Lesen von literarischen und Sachtexten, auch Ganzschriften
  • Analysieren von Texten (sprachlich und literarisch)
  • Schreiben von Aufsätzen
  • Beschreiben und Interpretieren von Bildern, Diagrammen und Karikaturen
  • Diskutieren, Argumentieren
  • Halten von Vorträgen
  • Mediation

Themen: 

  • persönliche Identität, Medien
  • Alltagsleben und Gesellschaft
  • Immigration, Integration
  • Umwelt und Natur
  • Kunst und Kultur
  • Deutsch-französische Beziehungen
  • Europa

Prüfung:

1. sprachpraktischer Teil

  • Partnerprüfung (zwei oder drei Teilnehmer, 20 oder 25 min)
  • Monologische Phase: Beschreiben und Interpretieren (Bild, Karikatur, Zitat oder Diagramm)
  • Interaktion: ergebnisorientierte Diskussion zu vorgegebenem Thema

2. schriftlicher Teil

Teil A1 

Lesen und Analysieren eines literarischen oder Sachtextes (270 min, Länge 650 bis 800 Wörter)

  • Analyse und Bewertung des Inhalts
  • Charakterisierung von Protagonisten
  • Interpretation
  • Literarische und sprachliche Analyse (z.B. Stilmittel)    

Teil A2

Aufsatz: commentaire personnel     

Teil B   

Mediation:  deutsche Textvorlage(n) von max. 700 Wörtern

Wettbewerbe

Klassen 7 und 8: cinéfête

Klasse 9: Boulewettbewerb

alle Klassen: Bundesfremdsprachenwettbewerb (siehe auch Fachbereich Englisch)

Hessel-, Sauzay- und Voltaireprogramm

Bewertungsmatrix Klassen 11 und 12

Schriftliche Textproduktion:

Bewertungsmatrix Leistungskurs

Mündliche Sprachkompetenz Partnerprüfung

`KAPUSTNIK`
Russisch – einmal anders

Einen besonderen Nachmittag der russischen Sprache, Kultur und Landeskunde konnten Schüler der Klasse 7/5 im Freiberger`”Paradies”, dem Jugendklub der Jugendlichen mit russischem Migrationshintergrund, verbringen. Spracholympiade, Karaoke, Wer wird Millionär?, Kochen – alles natürlich in russischer Sprache. Einstimmig wurde das gemeinsame Formen und Füllen von Pelmenis und deren Verkostung mit Tee aus dem Samowar als Höhepunkt der Verantstaltung erklärt.

Wir bedanken uns bei Frau Reichel und den Mitarbeiterinnen des Jugendklubs, die uns diesen Nachmittag ermöglicht haben.

Frau Schulze  (FKL Russisch)

Zuerst haben wir Übungen gemacht an verschiedenen Stationen. Später haben wir das Glücksspiel “Wunderfeld” ausprobiert. Besonders lustig war “Wer wird Millionär?” auf russisch mit einem echten Moderator.
Das tollste überhaupt aber war das Pelmeni-kochen. Zuletzt konnten wir uns satt essen. Lecker! (Anne)

Mir hat es super gefallen!! Ich würde mich freuen, wenn es so etwas noch einmal gibt. Ich möchte mich bei den Frauen bedanken, die diesen Nachmittag so toll gestaltet haben. Es war einfach toll, deshalb “Spasibo”. (Freya)

Der “Kapustnik” war toll und lustig. Die Spiele und die Russischolympiade waren abwechslungsreich. (Lisa)

Unser “Kapustnik” (Foto: privat)
 
Kapustnik

Das Wort “Kapustnik” kommt von “Kapusta” (Kohl) und war ein geselliges Fest zum Winterausklang während der Fastenzeit. Heute ist es an vielen russischen Schulen, Universitäten und Unternehmen zur Tradition geworden, einen “bunten Abend” mit lustigen Liedern, Sketchen und Spielen zu organisieren.

Leistungsbewertung

Anzahl der Klassenarbeiten im Schuljahr in der Sek I :

Kl.6 :  3

Kl.7 :  3

Kl.8 :  3

Kl.9 :  2

Kl.10 : 2

Weitere Leistungen werden als Kurzkontrollen bewertet.

Notenwichtung:

Der Durchschnitt der Klassenarbeiten und der Durchschnitt der weiteren Leistungen bilden den Gesamtdurchschnitt im Verhältnis 1:1.

Bewertung im Kurshalbjahr in der Sek II :

1. In jedem Kurshalbjahr wird im Fach Latein 1 Klausur geschrieben.

2. Weitere Leistungen werden in schriftlicher und mündlicher Form bewertet.

Wichtung der Teilbewertungen:

Die Wichtung der Teilbewertungen ( 1. und 2. ) erfolgt im Verhältnis 1:1.

Ein 3. Platz für das Geschwister-Scholl-Gymnasium im Wettbewerb “Certamen Latinum Regionale in der Einzelwertung”

Im Februar fand an unserer Schule wie in jedem Jahr in der 7. Klassenstufe ein Lateinwettbewerb statt. Die drei besten Schüler unserer Schule konnten an der Finalrunde in Chemnitz teilnehmen. Im Juni war es soweit. 51 Schüler aus dem Chemnitzer Raum nahmen teil, 120 Punkte konnten erreicht werden. Der erste Platz wurde mit 114 Punkten belegt. Unsere Teilnehmer erzielten folgende Ergebnisse:

  • Carl Müller – Platz 3 mit  106 Punkten
  • Elli Blankenburg – Platz 28 mit 80 Punkten
  • Josephine Steude – Platz 31 mit 79 Punkte.


Innerhalb 2. Fremdsprache kamen 22 Gymnasien in die Wertung. – Wir belegten den 6. Platz.

Gaudemus! Gratulamur! Herzlichen Glückwunsch!

Spanisch – 3. Fremdsprache ab Klasse 8

Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.

Frank Harris, amerikanischer Schriftsteller

Information zum Spanischunterricht

Wird Spanisch denn nicht nur in Spanien gesprochen? Keineswegs, denn das Spanische ist in vielen Teilen der Welt (u.a. Südamerika, Mittelamerika, einigen Bundesstaaten der USA, Teilen Afrikas, Philippinen) daheim und zählt ca. 500 Millionen Muttersprachler. 

Seit dem Schuljahr 2014/15 können sprachinteressierte Schüler ab Klasse 8 die Weltsprache Spanisch als 3. Fremdsprache lernen. Das Ziel ist es nicht nur die Schüler zu einer vertieften sprachlichen Diskursfähigkeit im Umgang mit Muttersprachlern zu befähigen, sondern auch das Interesse für Literatur, Musik und Landeskunde der spanischsprachigen Welt zu wecken.

Unterrichtsintensität pro Woche

Klasse 8:         3 Stunden

Klasse 9:         3 Stunden

Klasse 10:       3 Stunden

Klasse 11-12:  2- oder 3stündiger Grundkurs

Verwendete aktuelle Lehrwerke

Línea Verde 1 und 2 (Klett) für die Unterstufe und Bachillerato (Klett) für die Oberstufe

¡Hasta pronto! Bis bald!

Frau Bartzsch (Englisch/Spanisch) – Fachkonferenzleitung Spanisch

Leistungsbewertung

Notengebung und Bewertung

Klasse 8 – 10:

3 LK pro Schuljahr (Verteilung obliegt dem Lehrer)

mind. 3 sonstige Noten pro Halbjahr

Grundkurs 11-12

1 Klausur/Halbjahr

mind. 3 sonstige Noten/Halbjahr

Notenwichtung

Alle Noten sind gleichwertig.

Wir basteln eine Piñata

Zum Ende des Schuljahres 2018/19 bastelten die Schüler der 10. Klassen im Spanischunterricht ihre eigene Pinata. Diese Figuren sind normalerweise im lateinamerikanischen Raum bei Festen und Geburtstagen ein fester Bestandteil und tragen zur Erheiterung der Gäste bei. Ziel ist es, die Figur mit einem Stock zu zerschlagen, damit die Süßigkeiten im Inneren der Figur zu Boden fallen. Nicht so leicht, wenn man die Augen verbunden hat. Mittlerweile gibt es sie auch in Deutschland zu kaufen. Eine eigene aber herzustellen ist schon etwas besonderes und so bekamen die Schüler und Schülerinnen eine Eindruck wie viel Arbeit dahinter steckt.

Fachleiterin
Frau N. Thein

Telefon: 03731 20140

E-Mail:   nadja.bachmann@gsg-freiberg.de

Bitte kontaktieren Sie derzeit die Vertretung
Frau A. Zschoke (Fachleiterin Gesellschaftswissenschaften)

Europaschule

Zur Förderung des europäischen Gedankens in Bildung und Erziehung zeichnet das Sächsische Ministerium für Kultus ab 2010 in jedem Jahr Schulen mit besonderem europäischen Engagement mit dem Gütesiegel “Europaschule in Sachsen” aus, den auch wir seit 2015 als Namenszusatz tragen können.

Eine Europaschule ist eine Schule mit einer europaorientierten interkulturellen Ausrichtung, die die gemeinsame europäische Zusammenarbeit und den Austausch durch vielfältige schulische Projekte und Maßnahmen fördert. Europaschulen bereiten ihre Schüler in besonderer Weise auf ein zukünftiges Berufs- und Studienleben in Europa vor. Sie fördern europaorientierte, sprachliche und interkulturelle Kompetenzen durch Wissensvermittlung, Begegnung und Dialog mit Menschen anderer Länder und Kulturen.