corona-5174671_1920

Testpflicht ab 17. März 2021

Ab dem 17.03.2021 stehen an unserer Schule ausreichend Selbsttestkits für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und sonstiges Personal zur Verfügung. Somit gelten ab 17.03.2021 die folgenden Regelungen entsprechend § 5 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 05.03.2021:

(5) Ab dem 15. März 2021 ist Personen, mit Ausnahme von Schülerinnen und Schülern der Primarstufe, der Zutritt zum Gelände von Schulen untersagt, wenn sie nicht durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis nachweisen, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Die Ausstellung der ärztlichen Bescheinigung und die Durchführung des Tests dürfen nicht länger als drei Tage, für Schülerinnen und Schüler nicht länger als eine Woche zurückliegen. Das Zutrittsverbot nach Satz 1 gilt nicht, wenn unmittelbar nach dem Betreten des Geländes der Schule ein Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 durchgeführt wird. Das Zutrittsverbot nach Satz 1 gilt nur für diejenigen Schulen, in denen Selbsttestkits für schulisches Personal, Hortpersonal sowie, mit Ausnahme der Primarstufe, Schülerinnen und Schüler in hinreichender Zahl vorliegen.

Ein Schema zur Durchführung von Selbsttestungen an Schulen finden Sie hier.

Ein Erklärvideo zur Handhabung der Selbsttests durch Schülerinnen und Schüler ist unter folgenden Links abrufbar:

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=8P-izXYIvBQ
Alternativer Download: https://my.hidrive.com/lnk/djruy66Q

Die Durchführung der Selbsttestung in der Schule ist nur möglich, wenn eine ausgefüllte und unterschriebene Einwilligungserklärung vorliegt. Das Musterformular für die Einwilligungserklärung ist hier hinterlegt.

Als Nachweis, dass ein (Selbst-)Test mit negativem Testergebnis durchgeführt worden ist, sind neben ärztlichen Bescheinigungen auch sog. Selbstauskünfte möglich (Download unter https://www.coronavirus.sachsen.de/coronatest-8931.html).