quarantine-gcac6882e4_1920

Was tun, wenn mein Kind an Corona erkrankt ist oder in Quarantäne muss?

Wir möchten Ihnen hiermit einen aktuellen Überblick bezüglich des Vorgehens bei Auftreten eines positiven Testergebnisses auf das Coronavirus in unserer Schule geben:

  • Bei einem positiven Schnelltest im Rahmen der schulischen Testung muss das betroffene Kind sofort in häusliche Quarantäne und eine Abklärung in Form eines PCR-Tests erfolgen.
  • Im Falle eines nachfolgend negativen PCR-Testergebnisses darf das Kind die Schule wieder besuchen. Der schriftliche Nachweis des negativen PCR-Testergebnisses muss der Schule vorgelegt werden.
  • Im Falle eines positiven PCR-Testergebnisses muss sich das betroffene Kind für 14 Tage in häusliche Absonderung begeben. Das Ergebnis des PCR-Tests muss der Schule mitgeteilt werden.
  • In der Schule wird nur noch das positiv getestete Kind abgesondert, alle anderen Kinder dürfen die Schule weiterhin besuchen.
  • Hausstandsangehörige müssen als Kontaktperson für 10 Tage in Quarantäne. Geschwisterkinder, die unsere Einrichtung besuchen, müssen umgehend abgeholt werden. (Ausnahme: Geimpfte und Genesene ohne Symptome)

Diese Regelungen gibt uns das Gesundheitsamtes Mittelsachsen vor. Hier kommen Sie zur Allgemeinverfügung des Landkreises Mittelsachsen.

Bei Quarantäne nur einzelner Schülerinnen und Schüler erfolgt die Nacharbeitung des Unterrichtsstoffes analog der Regelung bei Krankheit. Ist hingegen die gesamte Klasse im Homeschooling, erfolgt die Bereitstellung der Lerninhalte durch die Fachlehrerinnen und Fachlehrer über LernSax.